Freitag, 15. April 2011

Pornos und Blogosphäre - geht das?



In dieser Woche traf sich die Internet- oder besser Social-Media-Gemeinde auf der re:publica in Berlin. Gern auch Blogger-Szene oder Blogosphäre genannt. Ich war nicht da, hätte ja eh keine Dienstreise dahin bekommen.
Und diese unheimlich kreative Blogger-Szene beschäftigt sich inhaltlich vor allem mit - der Blogger-Szene. Sie erklärt sich gegenseitig die Welt - und sie hat einen Gott, naja, zumindest einen Halbgott: Sascha Lobo. Ein Mann mit gleich ZWEI Markenzeichen: einem Porno-Schnauzer und einem roten Iro. Der (Halb-) Gott ist gleichzeitig sowas wie der Presse- oder besser Lautsprecher der Szene und vertritt die Blogosphäre in der medialen Old-School-Welt, etwa als Gast in beliebten TV-Talkshows oder als Kolumnist bei Spiegel Online.


Und es geschah also, dass Gott herab stieg zu seinen Untertanen auf der re:publica und seine Worte an seine Jünger richtete:

"Und höret: Ihr seid zu doof oder zu leise, um in der Gesellschaft irgendeine Rolle zu spielen.

Ob diese Botschaft wohl angekommen ist? Bei mir schon, aber schon vorher. Ein bunter Themen-Mix soll dieser Blog sein, und vor allem von Leuten gelesen werden, die bei Blog auch gern mal an ein Steak denken.
Doch auch ich habe das bekannte Problem: meine Leserschaft ist überschaubar. Doch wie neue Leser gewinnen - ohne die alten zu vergraulen? Der bekannte Spagat, vor dem Zeitungs- und Zeitschriftenmacher auch stehen. Bewusst habe ich im Blog-Titel "Facebook und anderes Zeug" schon mal alles offen gelassen, was die Themen betrifft. Und nach zuletzt viel Facebook gibt es heute Zeug:
Ein völlig unterschätztes Genre im Internet sind nämlich Pornos. Ja, richtig gehört. - Aber da gibt es doch soooo viel. - Woher weißt du das denn? - Hat mir ein Bekannter erzählt.
Ok, da muss ich konkreter werden. Ein Kollege, ja wirklich ein Kollege, brachte mich auf die Spur von YouTube-Videos mit den Einleitungs-Sequenzen und großartigen Dialogen in Pornos. Und das ist vielleicht ein Spaß. Ein sehr gelungenes seht ihr schon oben, und auf YouTube gibt es natürlich noch mehr.

War das laut genug?
   
Gut, noch einen Abbinder: Der obige ist offenbar ein solcher Klassiker, dass es quasi ein Remake mit Sexy Cora  (†) gibt.





Keine Kommentare:

Kommentar posten